Adventskalender aus Buchseiten basteln

Hier kommt die nächste Idee, wie Ihr einen Adventskalender günstig und schnell selbst basteln könnt. Was braucht Ihr dafür? Ein altes Buch,  Schere, Tesafilm, Kordel und etwas zum Verzieren, bspw. Buntstifte, Stempel, Washi-Tape oder Aufkleber.

Als erstes habe ich das Buch zerlegt. Wenn Ihr ein gebundenes aussucht, könnt Ihr mit einer spitzen Schere oder einem Bastelmesser die Doppelseiten heraustrennen. Dann braucht Ihr weniger zu kleben – ist aber kein Muss. Ihr braucht 24 Doppelseiten, oder eine mehr, falls beim Basteln etwas schief geht. 😉

DIY | Buchseiten Adventskalender basteln | Ursina Hamm Vinga | www.ilovebasteln.wordpress.com

Die Doppelseiten faltet Ihr zu Taschen, indem Ihr die offene lange Seite umknickt und mit Tesafilm befestigt. Das gleiche wiederholt ihr mit der kurzen Seite unten. Dann könnt Ihr die Buchseiten bestempeln, bemalen oder bekleben. Um die Tüten aufzuhängen, habe ich die Seiten oben mittig gelocht und eine Kordel durchgezogen. Anschließend könnt Ihr die Kordeln an einen Ast oder einen Kleiderbügel binden – fertig.

Meinen Kleiderbügel habe ich mit Tannenzweigen verziert, damit der gebastelte Adventskalender weihnachtlicher wirkt. Die werde ich wieder abnehmen, ohne sie gefällt mir der Adventskalender besser. Die Buchseiten sehen so schön vintage aus. 😉

DIY | Buchseiten Adventskalender basteln | Ursina Hamm Vinga | www.ilovebasteln.wordpress.com

Habt Ihr Fragen zum Basteln oder den Materialien? Schreibt mich einfach an oder hinterlasst einen Kommentar. Ich freue mich auf Eure Nachrichten und wünsche Euch viel Spaß beim Basteln.

Werbeanzeigen

Muffinform in Adventskalender verwandeln

Gehört ihr zu der Sorte, die ihre Adventskalender schon frühzeitig basteln oder kaufen? Ich bin leider nicht so gut organisiert – obwohl es so einfache und schnelle Möglichkeiten gibt, einen Adventskalender selbst zu basteln. Vor ein paar Tagen hatte ich diese Idee im Internet gesehen und war ganz begeistert: Man braucht eine 24er Mini-Muffinform, gemusterten Karton, Tesafilm, eine Schere und eine Zahlen-Vorlage zum Selberdrucken aus dem Internet.  Gefunden habe ich meine Zahlen mit schönem Sternmotiv auf Pinterest und habe eine Pinnwand für Euch angelegt.

DIY Muffinform Adventskalender | www.ilovebasteln.wordpress.com

Ihr messt den Durchmesser der Muffin-Vertiefung und sucht ein Glas oder einen Schraubdeckel, der ein wenig größer ist. Diesen legt ihr auf den gemusterten Karton als Vorlage, zeichnet den Umriss und schneidet die Kreise aus. Wollte ihr Euch das Kreiseschneiden sparen, gönnt Euch eine Kreisstanze, die ihr später bei der Geschenkanhänger-Herstellung wiederverwenden könnt. 😉 Hochwertig und langlebig sind die von Stampin Up, aber für den Anfang tuts eine günstigere aus dem Bastelladen.

Jetzt noch die Zahlen von Pinterest ausdrucken, ausschneiden und auf die Kreise kleben. In die Muffinvertiefung passen Ferrero Küsschen, Badeperlen, kleine Botschaften oder Rezepte.

DIY Muffinform Adventskalender | www.ilovebasteln.wordpress.com

Wie befestigt man die Kreise an der Muffinform? Entweder dreht ihr mit Tesafilm zwei ein Röllchen (mit Klebeseite nach außen) und klebt sie dicht an den Rand der Kreise. Oder ihr benutzt kleine Klebepunkte, die ihr in Bastelgeschäften kaufen könnt. Meine sind von Stampin Up.

DIY Muffinform Adventskalender | www.ilovebasteln.wordpress.com

Ein paar Tipps: Die 24er Mini-Muffinform gibt es bspw. bei Rossmann oder Amazon für rund 9 Euro und den gemusterten Karton findet ihr in Schreibwaren- und Bastelläden, bei Action oder in Discountern. Meistens ist es gleich ein ganzer Block. Aus dem Rest könnt ihr dann Weihnachtskarten oder Geschenkanhänger basteln. 🙂

Der neue Katalog ist da!

Hui, ab heute gibt es neue Schätze bei Stampin Up zu entdecken! Der neue Frühjahrs/Sommerkatalog 2017 wurde gerade veröffentlicht und Ihr könnt Euch auf den Frühling einstimmen – ok, auch wenn es gerade erst angefangen hat zu schneien. Klickt auf das Bild unten und blättert den PDF-Katalog mal durch, dann versteht Ihr, was ich meine. 😉

Stampin Up - Frühjahr-/Sommerkatalog 2017

Heute beginnt auch die dreimonatige Sale-A-Bration-Zeit (SAB), bei der Ihr Euch gratis Stempelsets, Papier, Bänder und Zubehör zu Eurem Einkauf aussuchen könnt. Bis zum 31.03.17 gilt bei jedem Einkauf oder einer Bastelparty, dass Ihr je 60 Euro Einkaufswert eines der 12 Gratisprodukte aussuchen könnt. Kauft Ihr für 120 Euro ein, sucht ihr Euch zwei Sets aus und so weiter. Die gesamte Auswahl gibt’s im Flyer, den Ihr herunterladen könnt, wenn Ihr auf die Grafik klickt.

Stampin Up - SAB 2017

Möchtet Ihr die Stempelchen und die schönen Papiere am liebsten gleich ausprobieren? Ohja, ich bin dabei! Schreibt oder ruft mich an, dann können wir einen Termin zum Anschauen, Alles-Anfassen und Basteln festmachen (iLoveBasteln@gmail.com). Kaufen könnt Ihr alles natürlich auch bei mir. Ich freue mich drauf, Euch neuen Lieblinge zu zeigen. 🙂

Viel Spaß mit der neuen Lektüre,
Eure Ursina

Blumenstrauß aufhübschen

Meine Freundin Karo stimmt die Farbe der Verpackung immer auf das Geschenk ab. Schaut mal hier. Normalerweise mache ich das nicht, aber wenn ich Ihr etwas mitbringe, versuche ich mitzuhalten. So habe ich meinen Blumenstrauß für sie in ein schickes Butterbrot-Tütchen gepackt und mit einem Papier-Schleifchen versehen. Die Schleife selbst war schnell gestanzt… aber die Suche nach der richtigen Farbe in meinen Papiervorräten hat etwas gedauert. 😉

Die genialem Fotos habe ich von Karos Blog ausgeliehen. Sie kann wunderschön basteln, fotografieren und zauberhafte Texte bloggen. Manche Menschen können’s einfach. 🙂

rosen2bvon2bursina

Jetzt zum Anfassen

Jippieh, ich habe den neuen Katalog von Stampin Up bekommen! Heute morgen habe ich bei einer Tasse Kaffee darin geschmökert und Klebezettel verteilt bei den Produkten, die ich haben möchte… Hoppla, da sind ganz schön viele geworden. Dabei war ich so streng mit mir und habe nur die Sachen ausgesucht, die ich richtig schön finde und tatsächlich benutzen würde.

IMG_9391a
Aber ich habe einen Plan: Karolina bietet bei der ersten Bestellung im Juli einen Nachlass von 10% an. Da kann ich mir etwas mehr gönnen, weil ich trotzdem spare 😉 Hier gibt es die Infos: karoskreativkram.blogspot.de

Von Karo, die mir den Katalog zugeschickt hat, habe ich auch eine wunderschöne Karte bekommen. Zwei der neuen InColors hat sie verwendet, wenn ich das es richtig erkannt habe.

IMG_9384a

IMG_9367a

IMG_9379a

IMG_9386a

IMG_9400a

 




26 Stempel für 10€ – taugen die was?!

Diese Frage stellte ich mir, als ich beim Auspacken meiner letzten Bestellung von Irish Teddy diese Dose in den Händen hielt. Nachdem ich die Dose geöffnet hatte, wurde mir erst klar, wie viele Stempel sich darin befanden. Ganz 26 Stück! Dabei wollte ich doch nur ein paar Sternstempel haben… Gut, jetzt habe ich außerdem Pfeile, Tickets und „One Way“-Schilder im Vorrat 😉
Hier ist meine kleine Bewertung: der Hersteller heißt Aladine Stampo und ich habe das Set „Fleches etoiles“, also Pfeile und Sterne. Einige Stempel habe ich schon verwendet und bin sehr zufrieden. Die Motive ist schön tief in den Gummi geätzt (?), der Gummi nimmt die Farbe gut an und sie lassen sich auf dem Papier gleichmäßig abstempeln. Der Schaumstoffblock oben ist schön weich, allerdings dünstet er Chemikalien aus und stinkt. Die Motive sind so cool, bin begeistert 🙂 Um die Frage zu beantworten: Ja, die Stempel taugen was und sind echt günstig.

Zwei Karten habe ich damit gebastelt, die ich in den Farben der IN{K}SPIRE_me Challenge #136 gehalten habe. Normalerweise kann ich mit Challenges, die Farben vorgeben, nichts anfangen, weil ich sie nicht in ein Bild umsetzen kann. Aber wenn ich Formen kombinieren kann, klappt’s ganz gut. 😉


IMG_8888a

IMG_8901a

IMG_8906a