Besondere Falttechnik „Double Tent Fold Card“

Kennt ihr Falttechniken für Karten? Es gibt Hunderte von Techniken und man kann noch viel mehr machen, als DIN A5 Blatt in der Mitte zu falten… Wenn ihr etwas Zeit habt, könnt ihr hier die „Double Tent Fold Card“ kennenlernen. Der Name „Double tent“ bedeutet zweifaches Zelt, denn die Kartenfront und Rückseite sind oben und unten mit einer zeltartigen Faltung verbunden. Alles klar? 😉

Am besten schneidet ihr euch zunächst den Farbkarton zu: Ein Stück 29,7 x 10,5 cm für die Vorderseite der Karte, ein weiteres Stück in den Maßen 10,5 cm x 14,5 cm für die Rückseite und Reste zum bestempeln. Nun könnt ihr der Anleitung Schritt für Schritt folgen.

Schritt 1 – Grundkarte falzen

Falzt den langen Vanille-Farbkarton bei 2 cm, 4 cm, 6 cm, 20,8 cm, 23,8 cm und 26,8 cm.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Die unteren Zeltseiten sind je 3 cm lang, die oberen nur 2 cm. Dadurch hat die Karte unten längere Zeltseiten und die Karte steht stabiler.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Schritt 2 – Grundkarte falten

  • An der ersten Falzlinie nach oben knicken
  • An der zweiten Linie nach unten falten
  • Dritte nach oben
  • Vierte nach oben
  • Fünfte nach unten
  • Die letzte wieder nach oben

Auf welcher Seite ihr beginnt, ist egal. Durch die Faltung bilden sich zwei Zeltchen, wenn das Papier flach auf der Arbeitsfläche liegt. Die Klebelaschen stehen wie Zipfel an den Seiten ab.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Alle Faltung mit dem Falzbein nachziehen. Die beiden Zeltspitzen könnte ihr jetzt so weit umlegen, dass die Spitzen einander zugewandt sind. An die Klebelaschen wird später die Kartenrückseite geklebt.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Schritt 3 – Öffnung in Kartenvorderseite

Die Öffnung in der Vorderseite könnt ihr mit einem Framelit stanzen oder mit dem Schneidebrett schneiden. Ich habe den ovalen Ausschnitt mit dem größten Framelit von „Lagenweise Ovale“ gestanzt.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Schritt 4 –Kartenvorderseite dekorieren

Die Vorderseite nach Geschmack bekleben oder bestempeln. Ich habe Blätterranken in Lindgrün um Ausschnitt gestempelt, den Text in Petrol auf Vanille-Karton gestempelt, ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgeklebt. Außerdem habe ich mehrere Heißluftballons in Terrakotta und Savanne gestempelt und auf die Vorderseite geklebt. Zwei gleichfarbige Ballons könnt Ihr aufheben für den nächsten Schritt.

Schritt 5 – Innenteil der Karte gestalten

Befestigt auf der Rückseite eines Ballons einen weißen Bindfaden mit Tesafilm. Den anderen Heißluftballon darüber kleben, damit das Motiv von beiden Seiten zu sehen ist. Klebt dann die Enden des Bindfadens an der oberen Zeltseite mit Tesafilm fest.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Um die Rückseite innen zu gestalten, habe ich himmelblauen Farbkarton mit Wolken in Craft-Tinte Flüsterweiß bestempelt. Außerdem könnt Ihr hier weitere Deko aufkleben.

Schritt 6 – Karte zusammenkleben

Verseht die Innenseite der Klebelaschen mit Kleber und klebt die Kartenrückseite fest. Da ich unterschiedliche Farben für die Kartenfront (Vanille) und die Rückseite (Himmelblau) verwendet habe, klebe ich die Rückwand so ein, dass die Klebelaschen hinten außen aufliegen. Schaut man von vorne durch Öffnung auf die Kartenrückwand, soll die vanillefarbige Klebelasche nicht zu sehen sein.

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Stampin Up - Double Tent Fold Card - www.iLoveBasteln.wordpress.com

Wie hat es Euch gefallen? Diese Kartenidee hatte ich bei Stamp Crab (https://www.youtube.com/watch?v=_m8RffOZCAU) gefunden.

 

Werbeanzeigen

Adventskalender aus Buchseiten basteln

Hier kommt die nächste Idee, wie Ihr einen Adventskalender günstig und schnell selbst basteln könnt. Was braucht Ihr dafür? Ein altes Buch,  Schere, Tesafilm, Kordel und etwas zum Verzieren, bspw. Buntstifte, Stempel, Washi-Tape oder Aufkleber.

Als erstes habe ich das Buch zerlegt. Wenn Ihr ein gebundenes aussucht, könnt Ihr mit einer spitzen Schere oder einem Bastelmesser die Doppelseiten heraustrennen. Dann braucht Ihr weniger zu kleben – ist aber kein Muss. Ihr braucht 24 Doppelseiten, oder eine mehr, falls beim Basteln etwas schief geht. 😉

DIY | Buchseiten Adventskalender basteln | Ursina Hamm Vinga | www.ilovebasteln.wordpress.com

Die Doppelseiten faltet Ihr zu Taschen, indem Ihr die offene lange Seite umknickt und mit Tesafilm befestigt. Das gleiche wiederholt ihr mit der kurzen Seite unten. Dann könnt Ihr die Buchseiten bestempeln, bemalen oder bekleben. Um die Tüten aufzuhängen, habe ich die Seiten oben mittig gelocht und eine Kordel durchgezogen. Anschließend könnt Ihr die Kordeln an einen Ast oder einen Kleiderbügel binden – fertig.

Meinen Kleiderbügel habe ich mit Tannenzweigen verziert, damit der gebastelte Adventskalender weihnachtlicher wirkt. Die werde ich wieder abnehmen, ohne sie gefällt mir der Adventskalender besser. Die Buchseiten sehen so schön vintage aus. 😉

DIY | Buchseiten Adventskalender basteln | Ursina Hamm Vinga | www.ilovebasteln.wordpress.com

Habt Ihr Fragen zum Basteln oder den Materialien? Schreibt mich einfach an oder hinterlasst einen Kommentar. Ich freue mich auf Eure Nachrichten und wünsche Euch viel Spaß beim Basteln.

Muffinform in Adventskalender verwandeln

Gehört ihr zu der Sorte, die ihre Adventskalender schon frühzeitig basteln oder kaufen? Ich bin leider nicht so gut organisiert – obwohl es so einfache und schnelle Möglichkeiten gibt, einen Adventskalender selbst zu basteln. Vor ein paar Tagen hatte ich diese Idee im Internet gesehen und war ganz begeistert: Man braucht eine 24er Mini-Muffinform, gemusterten Karton, Tesafilm, eine Schere und eine Zahlen-Vorlage zum Selberdrucken aus dem Internet.  Gefunden habe ich meine Zahlen mit schönem Sternmotiv auf Pinterest und habe eine Pinnwand für Euch angelegt.

DIY Muffinform Adventskalender | www.ilovebasteln.wordpress.com

Ihr messt den Durchmesser der Muffin-Vertiefung und sucht ein Glas oder einen Schraubdeckel, der ein wenig größer ist. Diesen legt ihr auf den gemusterten Karton als Vorlage, zeichnet den Umriss und schneidet die Kreise aus. Wollte ihr Euch das Kreiseschneiden sparen, gönnt Euch eine Kreisstanze, die ihr später bei der Geschenkanhänger-Herstellung wiederverwenden könnt. 😉 Hochwertig und langlebig sind die von Stampin Up, aber für den Anfang tuts eine günstigere aus dem Bastelladen.

Jetzt noch die Zahlen von Pinterest ausdrucken, ausschneiden und auf die Kreise kleben. In die Muffinvertiefung passen Ferrero Küsschen, Badeperlen, kleine Botschaften oder Rezepte.

DIY Muffinform Adventskalender | www.ilovebasteln.wordpress.com

Wie befestigt man die Kreise an der Muffinform? Entweder dreht ihr mit Tesafilm zwei ein Röllchen (mit Klebeseite nach außen) und klebt sie dicht an den Rand der Kreise. Oder ihr benutzt kleine Klebepunkte, die ihr in Bastelgeschäften kaufen könnt. Meine sind von Stampin Up.

DIY Muffinform Adventskalender | www.ilovebasteln.wordpress.com

Ein paar Tipps: Die 24er Mini-Muffinform gibt es bspw. bei Rossmann oder Amazon für rund 9 Euro und den gemusterten Karton findet ihr in Schreibwaren- und Bastelläden, bei Action oder in Discountern. Meistens ist es gleich ein ganzer Block. Aus dem Rest könnt ihr dann Weihnachtskarten oder Geschenkanhänger basteln. 🙂

Fotoalbum aus Briefumschlägen

Vor kurzem zeigte mir Maxi Krebs-Randolf, wie man ein tolles Fotoalbum aus Briefumschlägen bastelt. Das machte so viel Spaß, dass ich zu Hause gleich ein paar mehr anfertigte. Und eine Video-Anleitung habe ich dazu gedreht – meine erste überhaupt! Wollt Ihr mal sehen? Hier ist mein Video von YouTube:

Fotoalbum aus 5 Briefumschlägen basteln

Wie gefällt es Euch? Viel Spaß beim Nachbasteln!

Blumenstrauß aufhübschen

Meine Freundin Karo stimmt die Farbe der Verpackung immer auf das Geschenk ab. Schaut mal hier. Normalerweise mache ich das nicht, aber wenn ich Ihr etwas mitbringe, versuche ich mitzuhalten. So habe ich meinen Blumenstrauß für sie in ein schickes Butterbrot-Tütchen gepackt und mit einem Papier-Schleifchen versehen. Die Schleife selbst war schnell gestanzt… aber die Suche nach der richtigen Farbe in meinen Papiervorräten hat etwas gedauert. 😉

Die genialem Fotos habe ich von Karos Blog ausgeliehen. Sie kann wunderschön basteln, fotografieren und zauberhafte Texte bloggen. Manche Menschen können’s einfach. 🙂

rosen2bvon2bursina

Love is in the air

Den Hintergrund habe ich mit einem Wassertankpinsel selbst gemalt und bin sehr zufriedenmit dem Ergebnis. Es war das erste Mal, dass ich mit dem Pinsel etwas Schönes gezaubert habe. Der Wassertankpinsel und ich sind leider noch keine dicken Freunde, aber wir befinden uns auf einem guten Weg 😉 Einen Tipp habe ich für alle, die mit dem Wassertankpinsel noch nicht gemalt haben: bevor ihr anfangt, sucht ein dickes Papier aus, das viel Wasser aufnehmen kann. Wenn man, wie ich, zunächst  mehr Wasser als Farbe auf der Pinselspitze hat und ca. 100 Mal über das Papier malt, weil man immer noch keinen blauen Schatten sehen kann, braucht ein wirklich dickes Papier 😉

IMG_7256a

Nachtrag 23.03.2013 um 11:30 Uhr:

Was ist ein Wassertankpinsel und wie benutzt man ihn?

Es kam die Frage, was denn ein Wassertankpinsel ist. Er ist aus weichem Kunststoff und funktioniert ähnlich wie ein Tintenfüller. Er hat einen kleinen Tank, den man aufschrauben und mit Wasser befüllen kann, und vorne eine weiche Pinselspitze mit synthetischen Haaren. Wenn man mit dem Pinsel malt und ein wenig auf den weichen Griff drückt, läuft aus dem Tank Wasser in die Pinselspitze. Die Farbe, die man vorher aufgenommen hat, wird wässriger und weniger intensiv. Ihr könnt normale Wasserfarben, Aquarellfarben/stifte oder wasserlösliche Kreide benutzen. Einfach den Wassertank füllen, mit dem Pinsel eine Farbe aufnehmen und vermalen. Die Pinselspitze wird nie trocken, wie es bei einem normalen Pinsel der Fall ist, und man kann die komplette Farbe vermalen, bis nur noch Wasser in der Pinselspitze ist. So zaubert man ganz zarte, farbige Schatten auf Papier, aber auch jede Menge Wasser. Dünne Papiere wellen sich, wenn sie viel Wasser aufnehmen, oder fusseln, daher sind dicker Fotokarton (250 g/m² oder mehr) oder Aquarellpapiere zu empfehlen.
Mit dem Wassertankpinsel würde ich nicht die Farbe direkt von einem Stempelkissen aufnehmen, weil das Wasser dabei in das Stempelkissen läuft und dieses verwässert. Ihr könnt aber das Kissen auf eine alte CD drücken, so dass dort ein Farbrest zurückbleibt und von dort die Farbe aufnehmen.

Diesen Pinsel habe ich: http://shop.irishteddy.com/Zig-Wassertankpinsel-Duenne-Spitze
Das Bild habe ich direkt von dem Shop „Irish Teddy“ verlinkt. Die sind unheimlich nett und günstig, kann sie nur weiterempfehlen.