Ein Stanzen-Archiv anlegen…

Das habe ich mir als nächstes vorgenommen. Jetzt denkt Ihr: „Was will die machen??“. Ich habe einen leichten Sortier- und Organisier-Tick und vorgestern eine Idee entdeckt, wie ich mehr Überblick in mein Bastelchaos bringen kann. Manchmal möchte ich wissen, ob ein bestimmter Stempel auf ein Stanzteil passt. Dafür hatte ich all meine Stanzen durch A4-Blätter gejagt, die Seiten mit den Stanzausschnitten in Klarsichthüllen gesteckt und abgeheftet. Das hat sich als bedingt praktisch erwiesen, weil ich immer erst den Ordner rauskramen muss und die Seiten unhandlich groß und labberig sind.

Aber dann fand ich aus Susannes Blog die Lösung, die mein Herz höher schlagen ließ: laminierte Blätter in A5! Ist das genial? Die nehmen wenig Platz weg, sind stabil und hübsch anzusehen. Die Bilder habe ich von Susannes Blog geliehen, ihr bewundert hier ihr Werk.

Wie legt man nun das Stanzen-Archiv an? Man nehme Papier oder Fotokarton, schneide es in A5-Größe, stanze und beschrifte es (bei Motiven in verschiedenen Größen, bspw. Kreisen), laminiere es, loche und fädele es auf einen Schlüsselring. Voila!

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Stanzen-Archiv anlegen…

  1. Wie cool ist das denn? Total praktisch! Bis jetzt habe ich oft einen Stempelabdruck gemacht, um zu sehen, ob eine Stanze passt, aber das ist so umständlich. Super Idee!
    LG Dina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s